Die Achsen AC/DC, MC/IC und die Quadranten

Die Tierkreiszeichen werden durch die Jahresbewegung der Erde um die Sonne bestimmt und die Häuser, die ein Horoskop in zwölf Abschnitte unterteilen, stellen den 24stündigen Tageszyklus dar, in dem die Erde sich einmal um ihre eigene Achse dreht.

Die Häuserspitzen sind die Trennungslinien zwischen den zwölf Häusern. Die Spitze des ersten Haus beginnt mit dem Aszendenten (AC= Aufgangspunkt, Osthimmel). Der AC markiert die Stelle in der Ekliptik, die zur Zeit und am Ort der Geburt am Osthimmel aufsteigt.

Dem AC gegenüber liegt der Deszendent (DC= Untergangspunkt der Gestirne am Westhorizont).

Die Spitze des zehnten Hauses fällt mit dem sogenannten Medium coeli (MC = Mitte des Himmels, Mittelpunkt) zusammen.

Das Imum coeli (IC = Himmelstiefe, Mitternachtspunkt) entspricht der Spitze des 4. Hauses.

Durch die Verbindung dieser vier Punkte wird das Horoskop in vier Quadranten geteilt.

Die Quadranten

1. Quadrant - Körper - Beginn AC - 1. Haus

 

Im 1. Quadranten befinden sich die Häuser 1, 2 und 3 und man bezeichnet ihn als körperlichen bzw. materiellen Quadranten.

 

Im 1. Quadranten befinden sich alle Anlagen, die zur Entdeckung (1.Haus), Sicherung (2. Haus) und Weiterentwicklung (3.Haus) des Körpers und der materiellen Welt verwendbar sind.

 

2. Quadrant - Seele - Beginn IC - 4. Haus

 

Im 2. Quadranten befinden sich die Häuser 4, 5 und 6, dieser wird als Seelischer Quadrant bezeichnet. 

 

Die Anlagen dieses Quadranten ermöglichen es, die seelische Eigenart bzw. das eigene Wesen zu entdecken, zu sichern und weiterzuentwickeln.

 

3. Quadrant - Geist - Beginn DC - 7. Haus

 

Im 3. - dem geistigen Quadranten - befinden sich die Häuser 7, 8 und 9.  

Hier sind alle Anlagen manifestiert, die auf die Entdeckung, Sicherung und Weiterentwicklung der geistigen Eigenart drängen.

 

Mit dem 7. Haus -dem Deszendent - beginnt zugleich auch der 1. Quadrant des Anderen - der Personen, die einem begegnen. Daher können die Anlagen des 3. Quadranten auch am Mitmenschen oder Partner erlebt werden bzw. über diese erlernt werden. Die eigenen Persönlichkeitsanteile werden auf den Partner projiziert (Spiegelgesetz).

 

4. Quadrant - Schicksal - Beginn MC - 10. Haus

 

Im 4. - dem Schicksals bzw. Über-Ich-Quadranten befinden sich die Häuser 10, 11 und 12. Hier drängen die Anlagen darauf hin, das Über-Ich - die Normen, Gesetze, Maßstäbe, Gebote, Verbote usw. - sowie die eigenen Rechte und die eigene Verantwortung zu entdecken (10.Haus), weiterzuentwickeln (11.Haus) und auszudrücken (12.Haus).

 

Mit dem 10. Haus -dem MC - beginnt zugleich auch der seelische Quadrant des Anderen. Der eigene 4. Quadrant ist daher zugleich auch der 2. Quadrant des Anderen. Die Anlagen des 4. Quadranten können deshalb auch in der Seele des Anderen zum Ausdruck kommen.